Schulprogramm der Schillerschule

Das Schulprogramm der Schillerschule wurde vom Kollegium der Schule im Schuljahr 2004/05 entwickelt und seither laufend überarbeitet und neuen Situationen angepasst. Es ist als Entwurf zu verstehen, der bei der Umsetzung im Schulalltag seither fortgeführt wird.

Das Schulprogramm besteht aus 4 Bereichen:

Hinführung zu fairem Verhalten

  • Empathietraining
  • Impulskontrolle
  • Umgang mit Ärger und Wut
  • Streitschlichterausbildung
  • Achtsamkeitswochen

 

Prävention und Gesundheit

Bewegung: Mindestens 1 x am Schulvormittag - zusätzlich zu den 2 Bewegungspausen – sollen unsere Kinder sich bewegen. Draußen, drinnen, im Flur, mit oder ohne Material. Dies kann auch bedeuten, dass wir bewegt lernen. Zielsetzung ist eine Stunde Bewegung am Tag:

  • Tägliche Bewegungszeit
  • Spielturnen
  • Bewegungstage (1 Spieletag, 1 Sporttag)
  • Kooperation mit Vereinen (Volleyball, Handball, Tennis)
  • AGs und Jugendbegleiterprogramm (Hip-Hop, Handball, Fußball)
  • Neugestaltung des Pausenhofs

Gesunde Ernährung: Besonderer Augenmerk liegt auf dem Bewusstmachen der Wichtigkeit von gesunder Ernährung und deren Nachhaltigkeit:

  • Regelmäßige Nutzung der Schulküche
  • täglich 10 min gemeinsames Pausenvesper
  • Einrichtung eines Trinkbrunnens
  • Zweimal im Schuljahr Zubereitung eines gesunden Pausenfrühstücks für Patenklassen
  • Gesundheitswoche mit Elementen von BeKi (bewusste Kinderernährung) und Pausenfrühstück
  • Themenelternabende


Unsere kulturellen Wurzeln - Gefestigt durch Tradition

Alte Spiele, die schon die Großeltern spielten, Märchen und Legenden, Geschichten aus der Region, wertvolle Volkslieder, Fasnetsbrauchtum uvm. - diese Schätze wollen wir, soweit es der schulische Rahmen zulässt, unseren Kindern nahe bringen und diese so lebendig halten.

 

Lese-Schule - Stark durch Lesen

o Freie Lesezeiten 

o Präsentation von Büchern und Buchempfehlungen von den Kindern

o Verlässliche Vorlesezeiten

o Wöchentliche Leihzeiten in der Schülerbücherei

o Eine dauerhafte Zusammenarbeit unserer Schule mit der Stadtbücherei

o Weitere Aktionen zur Leseförderung

  • · Vorlesenachmittage: „Lesespaß am Nachmittag“ (4 Nachmittage)
  • · Lehrer lesen vor (einmal jährlich)
  • · Wettbewerbe in der Klasse
  • · Teilnahme an ausgeschriebenen Wettbewerben
  • · Lesenacht
  • · Lesepaten Kinder - Erwachsene; ältere Schüler - jüngere Schüler
  • · Autorenlesungen