Mit dem Zeppelin nach New York

Am 14. März 2018 besuchten unsere Viertklässler die Lesung des Autors Stephan Martin Meyer in der Stadtbücherei Tettnang. Gegenstand der Lesung war das von ihm in Zusammenarbeit mit dem Zeppelinmuseum erschienene Buch "Mit dem Zeppelin nach New York". Der Autor gab den Schülern interessante Einblicke in die faszinierende Technik des Zeppelins Hindenburg sowie das Leben an Bord. Das Buch erzählt die wahre und spannende Geschichte des 14-jährigen Kabinenjungen Werner Franz, der auf der Unglücksfahrt des größten Zeppelins aller Zeiten nach Lakehurst dabei war, und die Katastrophe überlebte.

Wer wollte, bekam nach der Lesung sogar noch ein Autogramm des Autors.

 

Besuch in Zeppelinhangar

Eine Unterrichtsstunde der ganz besonderen Art erlebten Viertklässler der Schillerschule Tettnang am vergangenen Freitag. Zeppelinpilotin Kate Board zeigte den Schülern den Zeppelinhangar und erläuterte spannende Details zum Luftschiff NT. Neben der unglaublichen Größe der Werft beeindruckte die Kinder vor allem die original Zeppelinteile "zum Anfassen", wie zum Beispiel Trägerteile oder ein Stück Zeppelinhülle. Auf anschauliche Art erläuterte Frau Board technische Informationen rund ums Luftschiff. Ein besonderes Highlight für die jungen Besucher war ein Flug im Zeppelinsimulator gemeinsam mit der weltweit einzigen Zeppelinpilotin. Und da die Zeppelinsaiaon bereits begonnen hatte, konnten die Schüler ein Luftschiff auch aus nächster Nähe in Aktion erleben.

 

Zwei neue Studentinnen

        Frau Schönbucher und Frau Huschle

Wir haben wieder Unterstützung bekommen: Zwei junge Studentinnen der PH Weingarten verbringen ein Praxissemester an der Schillerschule Tettnang bei Frau Böhme und Frau Sorg. Sie haben bereits jetzt schon erfolgreiche Unterrichtsversuche hinter sich...

 

Gesundheitswoche 2018

Letzten Dienstag war der Diabetologe Dr. Martin Pfeifer von der Klink Tettnang in unserer Schule zu Gast. Vormittags arbeitete er mit Drittklässlern zum Thema Diabetesprävention "Gesunde Ernährung und Bewegung", abends brachte er die Problematik den Eltern und Lehrerinnen dar.

Die ganze Woche über ist die Fachfrau für bewusste Kinderernährung, Ulrike Maier, in allen Klassen der Schillerschule mit unterschiedlichen Themen zur guten Ernährung praktisch tätig.

Unser Bauwagencafe war in der großen Pause geöffnet und am Mittwochnachmittag ging die Einladung zum gemütlichen Beisammensein an alle Kinder, Eltern und das Kollegium.

Das liebevoll, von Eltern und Schülern zubereitete Pausenfrühstück, erfreute die hungrige Schülerschaft der Schillerschule. Wieder einmal war -ruckzuck- die dargebotene Tafel leergefegt.

 

So schön ist Eislaufen!

Die Klassen 2 bis 4 und die Weltklasse erlebte in der Eissporthalle eine wunderbare Eislaufzeit. Nachdem im letzten Jahr noch viele Kinder zum ersten Mal auf den Kufen standen und Hilfe brauchten, standen sie dieses Jahr auf die Schlittschuhe und fuhren einfach los! Alleine die Zugfahrt von Meckenbeuren nach Ravensburg und zurück war ein Erlebnis für unsere Schülerinnen und Schüler.

Die ersten Klassen und die Grundschulförderklasse verbrachte den Vormittag mit winterlichen Spielen in unserer Turnhalle und um die Schule herum.

 

Pasteten im Schnee

Unsere Theater-AG hat unter der Leitung  von Frau Sorg ein Stück eingeübt, das alle Kinder der Schillerschule vergangenen Dienstag sehen durften. Eine einsame kleine Frau bekam, aufgrund starken Schneefalls, immer noch mehr Gäste, die bei ihr Unterschlupf fanden. Am Ende rettete die Bäckerin, die ebenfalls mit ihrem Lieferwagen stecken blieb, mit reichhaltigem, süßen Gebäck und einer Riesentorte die Situation, bevor sich schließlich die Schlechtwetterlage wieder entspannte und alle wohlbehalten weiterfahren konnten.

Herzlichen Dank an die Theater-AG und Frau Sorg für die tolle Aufführung!

 

Ein Obststand für die Schillerschule

Ein Blickfänger ziert seit letzter Woche den Eingang der Schillerschule:

Schüler und Lehrer der Uhlandschule Tettnang haben für uns einen wunderbar ansprechenden Obststand gebaut, der nun dem heimischen Obst der Gärtnerei Lemp einen würdigen Platz bietet. Da schmecken die Äpfel noch besser...

Vielen herzlichen Dank an die Erbauer des Obststandes!

 

Unsere neuen Referendarinnen

              Christin Kirscht und Anna Mücke

Letztmalig beginnen Lehreranwärter ihren Kurs in Meckenbeuren, bevor das Seminar für Lehrerausbildung nach Weingarten umzieht. Den zwei jungen Frauen, Frau Krischt und Frau Mücke, wünschen wir viel Erfolg und Freude bei ihrer praktischen Ausbildung an der Schillerschule Tettnang.

 

Fasnet 2018

Seit Beginn des Jahres ist auch bei uns in der Schillerschule die Fasnet eingekehrt. Im Foyer sind Hopfennarr und Gickeler zu sehen. Alle dritten Klassen und die Weltklasse durften die Zunftstube in der Montfortstraße besuchen und bekamen dort eine Einführung in die Tettnanger Fasnet mit ihren Masken und Bräuchen.

Am Gumpigen Donnerstag steigt der Schillerschulball in der Turnhalle an der Weinstraße. Nach der Schülerbefreiung ziehen Kinder und Lehrerinnen mit den Narren Richtung Rathaus und Bärenplatz.

Montfort Jehu!!!

 

 

Lehrerfrühstück 2018

Wieder einmal verwöhnten unsere Eltern das Schillerschulkollegium und alle Helfer mit einem delikaten Frühstück.

Vielen Dank dafür!

 

Vom Hirten Simeon

Berührend war die Geschichte des Hirten Simeon, der sein kleines Schäfchen suchte und es schließlich - nachdem er mehreren Menschen, die Hilfe brauchten, ein Licht geschenkt hatte - bei Jesus in der Krippe fand.

So feierte die Schulgemeinschaft der Schillerschule - Kinder, das Kollegium, Eltern, Großeltern und Bekannte - mit Frau Pfarrerin Wagner und Herrn Pfarrer Hagmann - einen besinnlichen Gottesdienst vor den Weihnachtsferien.

Allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2018!

 

Adventsbesinnung 2017

Alle Jahre wieder....finden dienstags die Adventsbesinnungen in der Schillerschule statt. Neben von (Kinder)-Herzen gesungenen Advents- und Weihnachtsliedern sind Gedicht- und Geschichtsbeiträge zu hören. Instumentalgruppen, wie z. Bsp. das Mundharmonikaensemble, runden die besinnliche Zeit ab...

...und verkürzen die Zeit des Wartens auf das Christkind!